Demografie-Werkzeuge nach Charakteristika

Verständnis

Demografie-Werkzeuge sind Vorgehensweisen, Verfahren und Instrumente zur Planung, Analyse und Umsetzung von Personalmaßnahmen, die Betriebe bei einer demografieorientierten Personalarbeit aktiv unterstützen.

Ziel
Mit Demografie-Werkzeugen sollen Anreize und Hilfestellungen für einen betrieblichen Transfer auf breiter Basis geschaffen werden – mit Orientierung an einer flächendeckenden Verbreitung. Das bedingt, dass bestehende betriebliche Hemmschwellen wie unzureichende Verfügbarkeit geeigneter Arbeitshilfen oder scheinbare Abhängigkeit von Externen abgebaut werden.

Wissens- und Erfahrungsbasis
Nur auf Grundlage einer sehr breiten und vielfältigen Wissens- und Erfahrungsbasis können Werkzeuge ausgewählt und beschrieben werden, die betrieblichen Bedarfen entsprechen.  Diese Werkzeuge sind Quintessenzen aus drei vom BMBF geförderten Vorhaben zu Demografie-Initiative I unter Federführung des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) sowie des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) mit über 100 Good-Practice-Beispielen aus Betrieben aller Produktsparten und Größenklassen.

  • Reindl, J.; Feller, C.; Morschhäuser, M.; Huber, A.: Für immer jung? Wie Unternehmen des Maschinenbaus dem demografischen Wandel begegnen, Frankfurt 2004 (VDMA-Verlag)
  • ZVEI (Hrsg.): Herausforderung soziodemografischer Wandel. Good Practice in der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, Frankfurt am Main 2004 (ZVEI-Selbstverlag) – Download von www.zvei.org/demografie
  • Weber, B.; Packebusch, L.: Betriebliche Strategien einer alternsgerechten Arbeits- und Personalpolitik, Broschürenreihe Demographie und Erwerbsarbeit, Stuttgart 2003

Zielgruppen
Mögliche WerkzeuganwenderInnen und deren Nutznießer sind

  • InhaberInnen, GeschäftsführerInnen, Personalverantwortliche, Betriebs- und Personalräte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin,
  • Wirtschaftsverbände, Sozialpartner und Kammern, Arbeitsschutzinstitutionen und Krankenkassen,
  • Personalberatungen, Bildungsträger und AusbildungsplatzentwicklerInnen.


Medienüberblick
Internet-Auftritt

Diese Broschüre enthält Kurzbeschreibungen von Werkzeugen mit Transferhinweisen, Angaben zu Referenzbetrieben und Bezugsquellen. Im Internet-Auftritt www.demowerkzeuge.de finden sich über 20 ausführlichere Werkzeugbeschreibungen. Teilweise werden die Bezugsquellennachweise durch Downloads ersetzt bzw. ergänzt. Teilweise sind Direktbestellungen bei Verlagen oder Selbstverlagen möglich.

Schlagwörter:
Forschung, Stand der Forschung, Demografie-Forschung, Lösung, Problemlösung, Demografieforschung

Autorin:
Annegret Köchling – demowerkzeuge@gfah-do.de

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 29. Mai, 2013