Demografieorientierte Analyse und Planung

Drei der hier beschriebenen Werkzeuge dienen dazu, in sehr systematischer Form einen Gesamtüberblick über die betriebliche Ausgangssituation hinsichtlich Alters- und Personalstruktur und den bisher praktizierten Personalstrategien und -maßnahmen zu verschaffen sowie Ansatzpunkte für konkrete Verbesserungen und geeignete Personalmaßnahmen aufzuzeigen.

Es handelt sich um:

Das vierte Werkzeug ist speziell in Handwerksbetrieben eingesetzt worden, um unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungstrends neue Geschäftsfelder zu erarbeiten. Begleitend zu den damit verbundenen betrieblichen Veränderungen wird der Einsatz von Älteren mit eingeplant:

Strategieentwicklung im Handwerk

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16. August, 2013