Vermittlungsbörsen für ältere Beschäftigte

Um was geht es?

Diese Börsen haben sich auf die Vermittlung arbeitssuchender älterer Fach- und Führungskräfte sowie auf die Suche nach geeigneten Erfahrungsträgern für Kundenbetriebe spezialisiert. Angeboten werden teilweise zusätzliche Dienstleistungen wie Betriebspraktika-Vermittlung, fachliche Weiterbildung, Seminare zur Lebensplanung, komplette Programme zur beruflichen Wiedereingliederung sowie Förderberatung.

Welchen Nutzen hat der Betrieb?

Betriebe haben ein größeres Auswahlspektrum und erhalten ausführlichere Informationen zu den besonderen Fähigkeiten der BewerberInnen. Sie können betriebliche Schlüsselpositionen und Schaltstellen mit den genau richtigen Erfahrungsträgern besetzen. Langwieriges Suchen auf dem Arbeitsmarkt wird für beide Seiten vereinfacht und beschleunigt. die Stellenwiederbesetzung erfolgt zügig. Arbeitssuchende Ältere erhalten eine neue Berufs- und Erwerbsperspektive bei einem Arbeitgeber, der von vornherein eine positive Einstellung gegenüber Älteren hat.

Wie wird vorgegangen?

Es wird ein Profilabgleich zwischen Stellenanforderungen und Bewerberangaben erstellt. Geeignete Kunden beider Seiten werden miteinander ins Gespräch gebracht. Es findet eine für beide Seiten faire Beratung statt. Passgenauigkeit ist oberstes Gebot.

Welcher Aufwand ist erforderlich?

Der Arbeits- und Zeitaufwand für die übliche betriebliche Personalsuche und -auswahl wird reduziert. Ähnliches gilt für die Stellensuche. Allerdings ist mit zusätzlichen Kosten über die Vermittlungsgebühr (auf Verhandlungsbasis) zu rechnen. Die Bundesagentur für Arbeit bietet spezielle Hilfen dazu.

Was ist besonders zu beachten?

Die Passgenauigkeit wird stark durch die Profile – Vollständigkeit und Genauigkeit der Kriterien – beeinflusst.

Hilfen der Bundesagentur für Arbeit – www.bundesagentur.de
für ArbeitnehmerInnen ab 50 Jahren:

  • Entgeltsicherung bei Arbeitslosigkeit oder Drohung von Arbeitslosigkeit: Anreize zur Arbeitsaufnahme,
  • Entgeltsicherung bei Aufnahme einer neuen Beschäftigung mit finanziellen Einbußen,
  • Eingliederungsgutschein,
  • Bildungsgutschein.
 für Unternehmen:

  • Eingliederungszuschuss zum Ausgleich von Minderleistungen förderungswürdiger – hier älterer – ArbeitnehmerInnen,
  • finanzielle Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen Älterer.
 Altersteilzeit zur Förderung des gleitenden Übergangs vom Erwerbsleben in die Altersrente

  • für ArbeitnehmerInnen, die ihre Arbeitszeit ab Vollendung des 55. Lebensjahres spätestens ab dem 31.12.2009 vermindern,
  • für Unternehmen, die dafür die Einstellung eines sonst arbeitslosen Arbeitnehmers ermöglichen.

Alle Hilfen der Bundesanstalt für Arbeit unterliegen besonderen Voraussetzungen!

  • Die Geltung der Altersteilzeit ist durch eine Tarifvereinbarung zwischen dem Arbeitgeberverband Südwestmetall und der Gewerkschaft IG Metall für die baden-württembergische Metall- und Elektroindustrie fortgeschrieben worden!

Bitte beachten Sie weitere Tarifvereinbarungen!

Quelle: In Orientierung an der Homepage der Bundesagentur für Arbeit

Überblick über Online-Börsen

Die nachfolgenden Online-Börsen zur Stellenvermittlung Älterer repräsentieren ein sehr breites Spektrum an Organisationsformen und Leistungen. Es handelt sich um Stiftungen, Initiativen, eingetragene Vereine (e. V.), Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH), teilweise mit anerkannter Gemeinnützigkeit. Auch professionelle Arbeitsvermittler haben besondere Sparten für Ältere eingerichtet. In einigen Fällen werden nicht nur ältere Beschäftigte vermittelt, sondern Arbeitssuchende aller Altersklassen oder Azubis.

Die Zielgruppen sind neben arbeitslosen oder langzeitarbeitlosen Älteren auch ältere StelleninhaberInnen, die sich neu orientieren möchten.

Die Online-Börsen unterscheiden sich nach ihrer regionalen oder überregionalen, nach ihrer nationalen und internationalen Ausrichtung.

Gegenständer der Vermittlung sind

  • feste und befristete Anstellungen wie Projektarbeit, Saisonarbeit, Interimsmanagement,
  • Vollzeit- und Teilzeitarbeit,
  • Zeitarbeit,
  • geringfügige Beschäftigungsverhältnisse (Minijobs),
  • Existenzgründung und Unternehmensnachfolge,
  • haupt-, nebenberufliche (für Ruheständler) sowie ehrenamtliche Tätigkeiten.

Einige der Online-Börsen bieten eine Informationsplattform zur Arbeits- oder Lebenswelt Älterer, fördern über die Plattform den Austausch zwischen Arbeitssuchenden, Unternehmen, Organisationen, Initiativen, Zeitarbeitsfirmen, Stellenvermittlern und Personalberatungsfirmen oder sogar zwischen „Tüflern“ und möglichen Investoren. Sie streben eine Netzwerkbildung an.

Die Online-Börsen sorgen entweder für Transparenz zwischen Anforderungsprofilen der Unternehmen und Kompetenzen der Arbeitssuchenden oder sie bieten einen Profilabgleich („Matching“) an. Teilweise bieten sie Hilfen bei Stellenbewerbungen und betrieblichen Eingliederungen an, auch über passgenaue Weiterbildung und Betreuung während der Probezeit.

In der Regel entstehen für Arbeitssuchende keine Kosten (manchmal werden Vermittlungsgutscheine verlangt), während Unternehmen für ihre Aufnahme in die Online–Börse gestaffelte Gebühren bezahlen.

Die Beschreibungen der Online-Börsen sind wie folgt aufgeschlüsselt:
N = Name mit Homepage
Z = Zielgruppe(n)
J = Art der Jobs
E = Einzugsbereich(e)
B = Besonderheit(en)

  1. N: 20 Jahre.comwww.20jahre.com
    Z: Arbeitssuchende ab 20 Jahren Berufserfahrung
    J : Festanstellungen
    E: überregional
    B: Informationsplattform zur Arbeit- und Lebenswelt
  2. N: 50plus-in-Berlinwww.50plus-in-berlin.de
    Z: Arbeitssuchende ab 45 Jahren
    J: k.A..
    E: Berlin
    B: Plattform für den Informationsaustausch zwischen Arbeitsuchenden, Unternehmen, Initiativen und Organisationen
  3. N: AgeBroker www.agebroker.de
    Z: BewerberInnen mit Erfahrung
    J: Vollzeit- und Teilzeitarbeit wie, Saison-, Projektarbeit und Interimsmanagement, Minijobs, ehrenamtliche Tätigkeiten
    E: überregional
    B: zusätzlicher Ideenmarkt  zur Investorensuche für Tüftler
  4. N: Agentur models best agerwww.models-best-ager.de
    Z: weibliche und männliche Models ab 45 Jahren
    J:  haupt- und nebenberufliche Tätigkeiten
    E: national und international
    B: auch Casting
  5. N: Chance 50pluswww.chance50.de
    Z: BewerberInnen ab 50 Jahren
    J: Festanstellungen
    E: Offenbach, Rüsselsheim, Groß-Gerau
    B: Informationsplattform zur Arbeitswelt
  6. N: Erfahrung Deutschland www.erfahrung-deutschland.de
    Z: Fach- und Führungskräfte in Ruhestand
    J: Festanstellungen
    E: überregional
    B: spezialisierte Netzwerke
  7. N: Existentia 45+ Jobvermittlung www.existentia-berlin.de
    Z: Arbeitsuchende ab 450 Jahren
    J: k.A.
    E: Berlin
    B: auch Seminare und Coaching während der Probezeit
  8. N: Expertencluster
    Z: Fach- und Führungskräfte sowie Wissenschaftsexperten im Ruhestand
    J: Stellen mit zeitlicher Befristung: Interims- und Projektmanagement, Spezialistentätigkeit
    E: national und international
    B: Portal der DaVinciClub GmbH für Erfahrungstransfer in Wirtschaft und Verwaltung
  9. N: Expertia.de GmbH www.expertia.de
    Z: arbeitsuchende Fach- und Führungskräfte ab 40 Jahren
    J:  k. A.
    E: überregional
    B: Blog und Netzwerk zum Informationsaustausch über Arbeits-  und Lebenswelt
  10. N: FIFTYPLUS Interim- & Follow-up Experts GmbH www.fiftyplus-experts.de
    Z: ManagerInnen ab 50 Jahren mit langjähriger Berufserfahrung für das mittlere und gehobene Management
    J: Nachfolge, Interimsmanagement
    E: überregional
  11. N: Initiative Arbeit 50 plus e.V.  – www.arbeit50plus.de
    Z: über 50Jährige, entweder arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht
    J:  breites Spektrum einschließlich Zeitarbeit und Interimsmanagement
    E: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen
    B: Netzwerk zum Informationsaustausch zwischen Arbeitssuchenden, Unternehmen, Instituti-onen der Wirtschaft, öffentlichen bzw. privaten Arbeitsvermittlern, Zeitarbeitsfirmen, Personalberatungsunternehmen und anderen Partnern
  12. N: Initiative Handwerk Berlin/Brandenburgwww.initiative-handwerk.de
    Z: Auszubildende und Arbeitsuchende ab 45 Jahren
    J: Ausbildungs- und Stellenangebote von Handwerksfirmen
    E: Berlin und Brandenburg
    B: hohe Vielfalt an unterstützenden und öffentlichen Aktivitäten
  13. N: Neustart50plus
    Z: Arbeitsuchende ab  50 Jahren
    J: Festanstellungen  und Zeitarbeit, nebenberufliche Tätigkeit für Ruheständler,
    E: überregional
    B: Portal der DaVinciClub GmbH für Erfahrungstransfer in Wirtschaft und Verwaltung
  14. N: Plusjobs.de www.plusjobs.de.
    Z: über 45 jährige Fach- und Führungskräfte mit Berufserfahrung
    J:  Festanstellungen in Voll- und Teilzeit, (un)befristete Anstellungen, Minijobs, Werkverträge
    E: überregional
    B: Vernetzung mit weiteren Jobbörsen
  15. N: Senior-Scouts –  www.senior-scouts.de
    Z: Personen ab 50 Jahren
    J: Ehrenamt zum Testen von Produkten und Dienstleistungen, zum Erkennen von zukünftigen Trends sowie Alltagsbarrieren auf Seniorenmärkten
    E: überregional
    B: Kennenlernen von unterschiedlichen Marketingmethoden
  16. N: SES Senior Experts Service www.ses-bonn.de
    ZG : aktive Ruheständler
    J: ehrenamtliche Tätigkeit als Senior-Expertinnen und Experten
    E: im In- und Ausland in Einrichtungen der Berufsbildung und des Gesundheitswesens, in Organisationen und Institutionen der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)
    B: SES ist eine Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit und eine gemeinnützige GmbH

Schlagwörter: Rekrutierung, Einstellung, Recruitment, Recruiting, Rekrutierungsbörse,
Job-Börse, Stellenbörse, Personalbeschaffung
Autorin: Annegret Köchling – info@gfah-do.de

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16. Juli, 2013